Willkommen auf der Website der Gemeinde Mümliswil-Ramiswil



Sprungnavigation

Von hier aus können Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen

Frühlingskonzert der Musikschule Mümliswil-Ramiswil

Frische Töne zum Frühlingsanfang

von Nadja Hackel

Zum Auftakt in den Frühling (trotz winterlichen Verhältnissen) lud die Musikschule Mümliswil-Ramiswil mit abwechslungsreichen und frischen Tönen in der Pfarrkirche St. Martin in Mümliswil ein. 70 Musikschüler verwöhnten das grosse Publikum über 1 ½ Std. mit Freude und Begeisterung.

Nach der Begrüssung der Musikschulpräsidentin Monika Probst hörte das Publikum den ersten Vortrag von der Streicherklasse unter der Leitung von Katharine Rüegg mit einem Frühlingspotpourri aus Volksliedern. Die aufgeregten, jedoch sehr konzentrierten 2. Klässler mit 17 Kindern zupften und strichen frohlockend ihr Gelerntes und Können auf ihren Violinen, Bratschen & Celli und sangen zu den Liedern sogar noch dazu. Mit Körpersprache unterhielt sich die Lehrperson mit den Schülern geübt und vertraut. Das Publikum hörte gespannt, amüsiert und erstaunt dem Orchester & Gesang zu.

Mit feinen Tönen verzauberte das Blockflöten Ensemble Selina Baltisberger und Mara Eggenschwiler. Sie spielten nebst "Björnen Sover, Pop Song, Summerday" auch noch "den Winter ade", obwohl dieser an jenem Tag noch einmal da war. Mit etwas lauteren Tönen „wirbelten“ die Tambouren mit ihren Trommeln. Anic Schmid und Olivia Hackel eröffneten mit dem "Holzschlag" auf dem Böckli, bevor die 14 weiteren TrommelerInnen gekonnt mit wirbelnden Trommelschlägern den "Jubiläum-Retraite von Alex Haefeli und Süuzand von Remo Nideröst & Thomas Marty" vorführten.

Die Musikpräsidentin führte gekonnt durchs Programm. Sie begrüsste die Solisten & Ensemble mit Namen und kündete die kommenden Vorträge und deren Lieder an. Von etwas "höher herab" ertönten an der Orgel auf der Empore die karibischen Klängen von "The Black Pearl", welche Cyrill Büttler und seine Lehrperson Fredy Schnyder von sich zu hören gaben. Anisha Torri spielt gekonnt lüpfig "Oh When the Saints Go Marching In" und sie wurde auch gleich beim nächsten Stück "Sailing" mit der Panflöte begleitet.

Wieder zurück auf der Bühne sorgte Leni Probst für Rhythmus am Schlagzeug. Sie machte mit dem Publikum einen "Mondspaziergang" und wurde sogleich unterstützt von der Rhythmusgruppe mit Walter Grob und seinen Schülern Ben & Selina Baltisberger sowie Laura Schaffner. Die Querflöten nahmen ihren Platz ein und verführten das Publikum mit "Ladybird" (engl. Volksweise), "Choral" von J.S. Bach, "Lonely" was wirklich sehr einfühlsam war und das Lied "Exited" war wie beschrieben einfach aufregend.
Ein weiterer Vortrag mit den Panflöten pulsierte den Song "Chlini Händ", welcher der Filmtrack von Schellenursli ist. An der Gitarre begleitend Anna Pfeiffer, Alina Bader zusammen mit der Lehrperson. Eher besinnlich tönte das nächste Zusammenspiel in "Springtime" mit Jana Fluri, Rahel Müller, Lea Saner und Michelle Probst. Fein und leise inspirierte Fabian Minder mit Christoph Greuter, der Lehrperson, auf der Gitarre den "Song Air" ein traditionelles Volkslied aus Irland. Etwas rassiger kamen die Töne bei „Swing low, Sweet chariot“ und „Just give me a reason“ daher.

Wieder von oben ertönten die Klänge der Violinen von Fiona Büttler zusammen mit ihrer Lehrperson Katharine Rüegg. Fredy Schnyder begleitete mit der Orgel.

Auf der Bühne mit "Vorhang auf!" trug das Saxophon Ensemble Nils Saner, Dina Jäggi und die Lehrperson Eva Lisibach vor, gefolgt von "Satin Latin". Mit der Trompete von Fabian Minder unterstützte er die zwei weiteren Lieder zusammen mit dem Ensemble.
Eine weiteres rhythmisches Hörerlebnis sorgten die Schlagzeug-Schüler Luke Meister, Simeon Hofer und Jonas Bader mit ihren Lehrpersonen Alain Ackermann und Simon Moll.

Feline Nussbaumer an der Orgel verzauberte mystische Töne mit „Harry Potter“ von John Williams.

Das Stück "Duetto II", 1. Satz op. 27 Nr. 3 von Carl Stamnitz auf den Panflöten mit Lea Saner, Michelle Probst und Romy Freudiger zeigte dem Publikum, wie hochstehende Musik im Guldental gemacht wird.

Das kurzweilige Konzert, ein Bouquet aus Frühlingsliedern, wurde an der Orgel mit Zoë und Anouk Brunner mit dem Soundtrack von Star Wars beendet. Doch bevor das Publikum die letzten Töne geniessen konnte, verdankte die Musikschulpräsidentin der Panflötenlehrperson Romy Freudiger die Zusammenarbeit von 10 Jahren mit einem kleinen Präsent. Auch bei all den anderen Musiklehrpersonen und Musikschülern bedankte sie sich herzlich. Den Behörden und all den Institutionen einen schönen Dank. Nicht zu vergessen das tolle Publikum...Was sei ein Konzert ohne Publikum!

Gleichzeitig machte sie auch auf die kommende Woche mit der Instrumentenvorstellung und dem „Musik-Zauberschloss-Konzert“ mit anschliessender Schnupperwoche aufmerksam, an der neue Musikschüler den jeweiligen Unterricht besuchen dürfen und so ihr eventuell neues Instrument besser kennen lernen können.
Frühlingskonzert der Musikschule Mümliswil-Ramiswil
Frühlingskonzert der Musikschule Mümliswil-Ramiswil

Datum der Neuigkeit 4. Apr. 2018
  • Gemeindeverwaltung
    Mümliswil-Ramiswil
  • Schmiedestrasse 11
    Postfach 9
    CH-4717 Mümliswil SO

    Telefon: +41 62 386 70 50
    info@muemliswil-ramiswil.ch
  • Öffnungszeiten
  • Montag bis Freitag:
    10.00 - 12.00 Uhr
    13.30 - 17.00 Uhr